Trächtigkeitstagebuch

Juhuuu

 

am 13.11.2017 wurde unser C-Wurf geboren.

Nach einer leichten Geburt schenke Candy 8 Welpen das Leben.

 

Wir haben 7 Mädchen :) und einen Hahn im Korb, unser Bärli

 

Wir feuen uns sehr, dass alle gesund und munter sind

gut bewacht verbringt Candy die letzten Tage der Trächtigkeit :)

 

noch ist alles ruhig :)

9. Woche

Gewicht von Candy : 33,75 kg

Bauchumfang: 85 cm     Brustumfang 82 cm

 

Die letzte Woche hat begonnen, jetzt können wir nur noch abwarten und Daumen drücken, dass alles gut geht.

Wir sind schon sehr aufgeregt, Candy ist die Ruhe in sich.

Sie hat immer noch guten Appetit und versucht alles zu mopsen was nur geht.

 

 

Die meisten Welpen werden zwischen dem 60. und 65. Tag geboren. Ab dem 58. Tag sind sie lebensfähig. Die Hündin wird ruhelos und beginnt Nestbauverhalten zu zeigen. Sie sucht einen geeigneten Platz zum Werfen, gräbt Höhlen und baut die Wurfkiste ganz neu um :)

 

 

 

Juhuu, heute am 51. Tag der Trächtigkeit haben wir gefühlt auf was wir schon so lange warten, die Welpen haben Kontakt mit der Außenwelt aufgenommen :) Ich ertaste schwache Tritt aus dem Bauch :)

 

Ich habe auch schon Herztöne der Welpen durch die Bauchdecke hören können- toll

 

48.-56. Tag

Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen.

50. Tag

Gefüttert werden mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt.

 

8. Woche

Candy´s Gewicht liegt bei 32 kg

 Brustumfang: 82 cm   Bauchumfang 73 cm

Viele Hündinnen haben weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird, das können wir keinesfalls feststellen :).

Der Fötus hängt an der Nabelschnur wie ein Raumfahrer im Weltall und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er fantastisch stoßgesichert.

Sein Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind fertig ausgeprägt und auch das typische Merkmale – wie hier das Faltengesicht des Mastiffs – sind lange vor der Geburt zu erkennen. Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.

Bei der Hündin merkt man langsam eine Umfangsvermehrung, ein verdicktes Gesäuge und einen verstärkten Appetit. Der Bauch vergrößert sich, ihr Gesamtgewicht kann sich während der Tragzeit um 20 bis 30 % erhöhen.

heute am 42. Tag ist auch schon ein süßer Babybach zu erkennen.

 

 

Wir freuen uns sehr und warten gespannt weiter

7. Woche

 

Candy´s Gewicht liegt nun bei 30,5 kg

             Brustumfang: 78 cm,  Bauchumfang 68 cm

 

Wir achten jetzt sehr darauf, dass sie nicht mehr zu rauhe Spiele mit anderen spielt und zu hoch springen soll sie auch nicht mehr

 

Und der Appetit, ja was kann man über den Appetit sagen :) sie hat immer Hunger :) für zwei ? drei ? vier?

 

 

Die Föten wachsen jetzt sehr schnell. 3/4 des
Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel.
Wenn die Hündin einen durchschnittlichen oder grossen
Wurf trägt, kommt es zur Faltung der Gebärmutterhörner,
wodurch sich ihre äusseren Linien drastisch verändern.
Diese Veränderung wird nicht sichtbar, wenn nur
zwei bis drei Welpen vorhanden sind.

In den bisher knorpeligen Knochen der Föten beginnt die
Verkalkung. Die Welpen können nun leicht unter
der Bauchdecke ertastet, jedoch schlecht gezählt werden.

 

5. und 6. Woche

Candy´s Gewicht am am 36. Tag ist  29 kg 

             Brustumfang : 75 cm ; Bauchumfang: 64 cm

             und der Bauch ist auch schon  etwas rundlich :)

 

 

 

 

 

 

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Die Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

29. Tag

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

35. Tag

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

38. Tag

Die Augenlider sind jetzt ausgebildet
und die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt.
Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln,
ebenso die Form der Handplatte und die Anlage
der Augenbrauen. Auch die Hautpigmentation
und die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln.
Die Föten sehen nun aus wie Hunde, das Geschlecht ist
bestimmbar. Sie sind jetzt ziemlich resistent gegen
Störungen in der Entwicklung.
Die Föten wiegen ca. 6 Gramm und sind ca. 45 mm lang.

 

4. Woche

Juhuuu  wir sind schwanger!!!!!!

 

Heute am 27. Tag der Trächtigkeit waren wir beim Ultraschall und konnten einige kleine "Berliner Bärli erkennen. Wir freuen uns sehr.

 

Candys Gewicht: 28,5 kg

Brustumfang: 74 cm  , Bauchumfang 56 cm

 

 

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden.

21.-28. Tag

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

26.-30. Tag

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

 

 

3.Woche

Candy hat immer noch Appetit und schlecht ist ihr anscheinend nicht. Wir warten auf die ersten Zeichen und sind sehr gespannt. Aber man kann sich auch viel einbilden, sicher können wir erst sein, wenn wir nächste Woche zum Ultraschall gehen.

 

Hundewelpe 25 Tage alt.

15.-22. Tag

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

 

2. Woche

 

Manche Hunde leiden evtl. unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der Hormonumstellung. Candy geht es sehr gut, von Übelkeit keine Spur. Sie frisst wie ein Labrador fressen muss, aber was noch nicht  ist kann ja noch werden. Candy ist etwas ruhiger als sonst, unser Powerpaket ist noch anhänglicher  und schläft viel. Ob das was zu bedeuten hat?

 

8.-12. Tag

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

12.-14. Tag

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

 

 

1. Woche

Die erste Woche ist schon um. Candy geht es sehr gut. Sie ist müde und nimmt warme zufriedene Gesichtszüge an. Sie sieht schon fast aus wie eine Mama, aber vielleicht bilden wir uns das ja auch nur ein, weil wir es uns so sehr wünschen.

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

 
 
1. Tag

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).

2.-3. Tag

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

3.-4. Tag

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).

4.-6. Tag

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Lutz